Stevia in Bio-Jogurt

Stevia in Bio-Jogurt

Bio Fach in Nürnberg

Überraschend zur Bio Fach in Nürnberg stellte die Andechser Molkerei ihr neues Produkt „Stevia Bio-Jogurt mild“ vor. Gesüsst wird dieser Jogurt mit Rübenzucker und einem Auszug aus der Stevia. Die Molkerei Scheitz stützt sich hierbei auf die Einschätzung des Verwaltungsgerichts München aus 2004, wonach Blätter und damit auch die wässrigen Auszüge der Stevia rebaudiana kein Novel Food, sondern ein verkehrsfähiges Lebensmittel seien.

Stevia in Bio-Jogurt Zutaten

Zutaten: : Jogurt mild*, 7% Maracujasaft*, 5%, Bananenpüree*, 3% Rübenzucker*, 2% Tee vom Honigblatt* (Stevia rebaudiana Bertoni), native Maisstärke*, Limettensaft*, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl*
*aus kontrolliert ökologischem Landbau

„Was ist Stevia?“, habe sie damals gefragt, um von Frauke als Antwort zu bekommen: „Ein Naturkraut, mit dem ich süße.“

Stevia – Ein Diätprodukt steht diesem Ziel aber im Weg

Laut Landwirtschaftsexperten ist ein weiterer Grund, warum Futter synthetische Süßstoffe enthält, die Geschmacksvorliebe von Jungtieren. Um die Ferkel von der süßen Muttermilch auf den herben Geschmack normalen Futters umzustellen und den Appetit anzuregen, darf ihr Futter bis zum vierten Lebensmonat Saccharin enthalten. So ist es möglich, die Ferkel früher abzustillen und zu mästen. „Wer behauptet, nur die Geschmacksgewöhnung sei der Grund für Süßstoffzusätze vergisst, wozu die Ferkel gezüchtet werden“, sagt Udo Pollmer. „Sie sollen möglichst schnell und viel fressen, damit sie bald schlachtreif sind. Ein Diätprodukt steht diesem Ziel aber im Weg.“

Zahl der Dicken steigt dankt der synthetischen Süßstoffe

Befürworter der These, dass Süßstoff krank macht, führen auch ins Feld, dass seit der Einführung von Diät-Erfrischungsgetränken die Zahl der Fettleibigen in den USA deutlich gestiegen ist.

Andere Forschergruppen hatten bereits berichtet, dass der vermehrte Genuss von künstlichen Süßstoffen dazu führt, dass der Körper verstärkt Fett in die Bauchhöhle einlagert, der Blutdruck steigt und die sogenannte Insulinresistenz auftritt, die zu Diabetes führen kann.

Produkte mit synthetischen Süßstoff lösen Karies aus

In zahlreichen Fällen können Produkte mit Süßstoff aber Karies auslösen, sagt Sebastian Ziller von der Bundesärztekammer in Berlin. Enthält ein Produkt nämlich neben Zuckerersatzstoffen noch sogenannte Zuckeraustauschstoffe, können die Mundbakterien die Kohlenhydrate aus diesem Zusatz in zahnschädigende Säure umwandeln. Zuckeraustauschstoffe schmecken wie Zucker, haben eine ähnliche Masse und besitzen nahezu dieselbe Süßkraft. Sie liefern jedoch weniger Kalorien als normaler Zucker und erhöhen den Insulinspiegel nicht so stark.

>>> Stevia getrocknete Blätter

>>> Stevia Kaufen 24

zurück zur Hauptseite: Stevia Export

Follow Me

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *