Weltdiabetestag 2011: Sybille Seitz im Gespräch ua mit Blacky Fuchsberger

Die internationalen 5 Botschaften für den Weltdiabetestag 2011 Diabetes tötet weltweit 1 Person alle 8 Sekunden, 4 Millionen Menschen pro Jahr Diabetes unterscheidet nicht: alle Altersklassen jeglicher Herkunft sind betroffen Diabetes kann aus ökonomioscher Sicht nicht länger ignoriert werden: bei 4 Millionen Leben pro Jahr und 1 Million Amputationen pro Jahr gehen Millionen beim Einkommen und Produktivität verloren Lebensrettende Unterstützung durch Schulung, Medizin und Technologie sollte ein Recht und kein Privileg sein Wähle die Gesundheit: Fordere gesundes Essen und eine gesunde Umwelt, bleibe aktiv, ernähre dich gesund. Du kannst den Unterschied selbst machen. Kinder mit Diabetes Typ 1 benötigen regelmäßig Insulin, müssen täglich mehrmals ihren Blutzucker messen und den Kohlenhydratgehalt von Speisen und Getränken berechnen. Bei vernachlässigter oder falsch angewendeter Therapie drohen Folgeerkrankungen oder gar ein diabetisches Koma. Daher müssen diabeteskranke Kinder und ihre Eltern unmittelbar nach der Diabetes-Diagnose, aber auch im Verlauf des Heranwachsens regelmäßig zum richtigen Umgang mit der Erkrankung geschult werden. In ländlichen Gegenden fehlen häufig wohnortnahe Schulungsmöglichkeiten. In Schleswig-Holstein gibt es seit 1999 ein Versorgungsprojekt, das mobile Diabetes-Schulungen anbietet. Was die „Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein” leistet, ist eines der Themen bei der von diabetesDE organisierten Zentralen Veranstaltung zum Weltdiabetestag
Video Rating: 0 / 5

Die internationalen 5 Botschaften für den Weltdiabetestag 2011 Diabetes tötet weltweit 1 Person alle 8 Sekunden, 4 Millionen Menschen pro Jahr Diabetes unterscheidet nicht: alle Altersklassen jeglicher Herkunft sind betroffen Diabetes kann aus ökonomioscher Sicht nicht länger ignoriert werden: bei 4 Millionen Leben pro Jahr und 1 Million Amputationen pro Jahr gehen Millionen beim Einkommen und Produktivität verloren Lebensrettende Unterstützung durch Schulung, Medizin und Technologie sollte ein Recht und kein Privileg sein Wähle die Gesundheit: Fordere gesundes Essen und eine gesunde Umwelt, bleibe aktiv, ernähre dich gesund. Du kannst den Unterschied selbst machen. Kinder mit Diabetes Typ 1 benötigen regelmäßig Insulin, müssen täglich mehrmals ihren Blutzucker messen und den Kohlenhydratgehalt von Speisen und Getränken berechnen. Bei vernachlässigter oder falsch angewendeter Therapie drohen Folgeerkrankungen oder gar ein diabetisches Koma. Daher müssen diabeteskranke Kinder und ihre Eltern unmittelbar nach der Diabetes-Diagnose, aber auch im Verlauf des Heranwachsens regelmäßig zum richtigen Umgang mit der Erkrankung geschult werden. In ländlichen Gegenden fehlen häufig wohnortnahe Schulungsmöglichkeiten. In Schleswig-Holstein gibt es seit 1999 ein Versorgungsprojekt, das mobile Diabetes-Schulungen anbietet. Was die „Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein” leistet, ist eines der Themen bei der von diabetesDE organisierten Zentralen Veranstaltung zum Weltdiabetestag

Follow Me

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *